Theologisches Wochenende

7 Aug

vom 29. – 31. März 2019

Alttestamentarische Prophetie und prophetische Kirche

Gerechtigkeit, Frieden, Wahrhaftigkeit: die Themen der manchmal laut-wütenden, manchmal leis-verzweifelten Propheten des Alten Testamentes sind auch Fragen, die uns heute in der Gesellschaft und in Politik umtreiben. Die Eindeutigkeit mancher Propheten spricht uns unmittelbar an, zugleich schreckt uns der vereinfachende Zorn ab. Hinzu kommt der Auftrag von Kirchen (und Diakonie), prophetisch in der Welt zu wirken und die Stimme für eine gerechtere, friedvollere und ehrlichere Welt zu erheben.

Auf dem theologischen Wochenende werden wir mit einigen Prophetentexten beschäftigen. Zugleich wollen wir gemeinsam über die prophetische Dimension von Kirche nachdenken und so versuchen, eine Brücke zwischen der alttestamentarischen Tradition von Prophetie und unserer gesellschaftlichen Verantwortung zu schlagen.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 65 Euro für Verpflegungs- und Honorarkosten.
Für die Übernachtung in einfachen Quartieren im Johannesstift kommen 36 Euro für zwei Nächte hinzu.
Die Fahrkosten werden über eine Umlage separat abgerechnet.
Die Anmeldung wird gültig bei Eingang des Teilnahmebeitrags.
Bei kurzfristiger Absage der Teilnahme ohne Ersatz besteht die Verpflichtung, die angefallenen Kosten zu tragen.

Anmeldeschluss ist der 31. Jannuar 2018
Die Mindestteilnehmendenzahl beträgt 18 Personen.

Leitung: Christoph Schliski und Jens Schmitz
Ort: Haus der Schwestern und Brüder im Ev. Johannesstift