Einladung zu „Lasst uns reden“ per Zoom am 26.01.2023 von 19:30 bis 21:00 Uhr

Wie ist ein Erinnern an die Gräuel- und Vernichtungstaten der Nationalsozialist*innen möglich, wenn gegenwärtig die letzten Zeitzeug*innen sterben? Anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus möchten wir uns den Fragen und Herausforderungen, die ein „Ende der Zeitzeugenschaft“ mit sich bringt, stellen. Mit welchen Büchern, Filmen und Interviews wurden wir selbst an dieses Thema herangeführt und wie kann eine zukünftige Vermittlung aussehen? Solche Fragen sollen an diesem Abend Raum haben, um sich in Gemeinschaft auszutauschen.

Wer sich bereits auf unsere gemeinsame Diskussion einstimmen möchte, kann das mit dem nachfolgenden Text gerne tun: https://www.bpb.de/themen/erinnerung/geschichte-und-erinnerung/39854/erinnerung-ohne-zeugen/#footnote-target-4

Zugangsdaten: https://eu01web.zoom.us/j/66963588469?pwd=ejcwWVVkcEExaXdmcTVvak5pOFZydz09
Meeting-ID: 669 6358 8469
Kenncode: 224844

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Jules, Tina und Thorben