Wer wir sind

Die Schwestern- und Brüderschaft des Evangelischen Johannesstifts

Wir sind eine Gemeinschaft von über 440 Frauen und Männern aus allen Generationen mit unterschiedlichen Berufen und Erfahrungen, die bundesweit in Diakonie und Kirche tätig sind. Wir nutzen unsere Vielfalt, um von- und miteinander zu lernen und  wir erleben unsere Gemeinschaft als einen Ort des Vertrauens.
Wesentliche Orte des Gemeinschaftslebens sind die Regionalkonvente, von denen es in Deutschland 15 gibt und die sich ca. zweimal im Jahr treffen. Zu ihren Aufgaben gehören die Förderung des geistlichen Lebens, die gegenseitige Hilfe und der Erfahrungsaustausch. Sie sind mitverantwortlich für die Durchführung der Aufgaben der Schwestern- und Brüderschaft.
Der Schwestern- und Brüdertag ist unser jährliches Gesamtreffen. Das viertägige Treffen im Evangelischen Johannesstift beginnt in der in der Regel am Himmelfahrtstag. Neben einem thematischen Tag findet auf dem Schwestern- und Brüdertag auch der Gesamtkonvent – die Mitgliederversammlung- der Gemeinschaft statt.

Das Gemeinschaftsleben besteht darüber hinaus aus unterschiedlichen Veranstaltungen und Treffen, die jeweils fachliche, geistliche oder gemeinschaftliche Schwerpunkte haben.

Wir sind verbunden mit dem Wichern-Kolleg, der Ausbildungsstätte für Diakoninnen und Diakone im Evangelischen Johannesstift  und gestalten ökumenische Kontakte nach Brasilien.Weitere Infos zur Schwestern- und Brüderschaft sind hier zu finden: